Deutschland I ist Weltmeister!!!

tl_files/aeroclub_ddorf_ballon/bilder/bilder/Eimers/Start.JPGtl_files/aeroclub_ddorf_ballon/bilder/bilder/Eimers/Landebild.jpgtl_files/aeroclub_ddorf_ballon/bilder/bilder/Eimers/EimersZengeUebermMittelmeer.JPG

Nicht nur im Fußball geht in diesem Jahr der so bedeutende Pokal nach Deutschland.
Unserem Vereinskamerad Wilhelm Eimers gelang es zusammen mit seinem Co-Piloten
Matthias Zenge die Trophäe des 58. Coupe Aéronautique Gordon Bennett,
die Weltmeisterschaft im Gasballonfahren, nach Deutschland zu holen.

Gestartet im südfranzösischen Vichy, konnten die beiden nach 61 Std. und 35 Min
– davon rund 35 Stunden überm offenen Meer! – und 1410 km das packende
„Foto-Finish“ am Süd-östlichen Zipfel von Sizilien für sich entscheiden.

Mit nur 4 km Vorsprung vor dem Team der Dauersieger und Favoriten aus Frankreich sicherten sie sich bei schwierigen Wetterbedingungen durch meisterliche Teamleistung den Sieg und damit das Recht das 60. Gordon Bennett Rennen im Jahr 2016 in Deutschland austragen zu dürfen.

tl_files/aeroclub_ddorf_ballon/bilder/bilder/Eimers/Landeplatz.jpg

Eine nicht weniger fulminante Fahrt lieferten unsere Bekannten Marion und Heinz-Otto Lausch ab und komplettierten mit einer Strecke von 1383 km das Podium. Aber auch das dritte deutsche Team um Himke Hilbert und Dominik Haggeney (die Gewinner der diesjährigen Carl-Götze-Wettfahrt) schlug sich bei Ihrer ersten Teilnahme beachtlich und landete auf einem tollen 11. Platz.

Wir sind stolz auf eure Leistungen und gratulieren recht herzlich!

 

 


Ergebnis der Carl-Götze-Nachtwettfahrt

 

Platz Kennung Pilot Luftlinie
1 D-OENH Himke Hilbert 168.5 km
2 D-OWBC
Andreas Wichmann 146.3 km
3 D-OJUP
Horst vom Hagen
142.8 km
4 D-OSAN Volker Kuinke
134.7 km
5 HB-QHP
Max Krebs
133.5 km
6 D-OGYN
Heinz-Otto Lausch 131.2 km
7 D-OOWE Rainer Herkenhoff 128.6 km
8 D-OCKM Heinz Kröger 126.8 km
9 D-OOWS Bernd Landsmann 111.2 km
10 D-OBCW Thorsten Samsel
95.4 km

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Rückblick der Carl-Götze-Nachtwettfahrt

 

tl_files/aeroclub_ddorf_ballon/bilder/bilder/Carlgoetze2014/025_Swinde Wiederhold.jpg

Wir sind froh zu berichten, dass die  Wettfahrt ein voller Erfolg geworden ist. Trotz Vorverlegung nahmen 10 Teams bei besten Wetter teil. Der Start fand um 1:00 Uhr in der Nacht zum Samstag statt.

Die Piloten hatten die Aufgabe, innerhalb von sieben Stunden, den größten Abstand zum Startplatz zu erlangen. Dies gelang dem Team Himke Hilbert am besten, gefolgt von Team Andreas Wichmann und dem Team Horst vom Hagen. Zwischen den meisten Teams fiel das Ergebnis aber sehr knapp aus. Das genaue Ergebnis wird veröffentlichen, sobald alle Fahrtaufzeichnungen eingegangen sind.

Nach dem die Ballone gelandet und verpackt waren, fuhren die meisten Teams wieder zum Startplatz, um dort an einem krönenden Abschluss mit Buffet und Siegerehrung teilzunehmen.

Wir danken alle Teams nochmal recht herzlich für ihre Teilnahme. Dank geht auch an die vielen Helfer, die diese gesellige Veranstaltung ermöglicht haben.

Foto: Swinde Wiederhold

Danke auch an die Fotografen Swinde Wiederhold, Marco Ebert und Andreas Bayer. Weitere Bilder von ihnen, findet ihr in unserer Bildergalerie.

 

 

tl_files/aeroclub_ddorf_ballon/bilder/bilder/Carlgoetze2014/078_Marco_Ebert.jpg

Foto: Marco Ebert

 


Carl-Götze-Nachtwettfahrt vorverlegt

 

Die Carl-Götze-Nachtwettfahrt wird wegen dem Wetter um ein Tag vorverlegt und findet jetzt in der Nacht von Freitag auf Samstag statt.


Ablauf:

  • Platzöffnung: Freitag 6. Juni, ab 16Uhr
  • Aufrüsten der Ballone nach Platzzuweisung
  • Generalbriefing: 21Uhr
  • Start: abhängig von der Windrichtung, ab 24Uhr

 


Wettfahrtplanung gestaltet sich schwierig

 

Das Wetter spannt uns mal wieder auf die Folter. Es ist fraglich, ob die Carl-Götze-Nachtwettfahrt am geplannten Termin (Samstag auf Sonntag) überhaupt statt finden kann. Im Laufe des Donnerstags (5.6.2014) wird es weitere Informationen geben, ob und wann vielleicht eine Wettfahrt dennoch durchgeführt wird.

 


Carl-Götze-Wettfahrt Pfingsten 2014

 

In diesem Jahr findet zum 26. Mal unsere traditionelle Internationale Carl-Götze-Nachtwettfahrt statt, vorausgesetzt das Wetter spielt mit.

tl_files/aeroclub_ddorf_ballon/bilder/bilder/Carlgoetze2012/00050_ Ute & Thomas Kretschmer.JPG

Der Düsseldorfer Aero-Klub, Abteilung Freiballon lädt alle interessierten Gasballonfahrer herzlich zur Teilnahme ein. Bis zu 12 Ballone können an der Wettfahrt teilnehmen. Termin ist vom 07.06. bis 09.06.2014. Geplanter Start ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag.

 


Horst vom Hagen zum 1. Vorsitzenden gewählt

 

tl_files/aeroclub_ddorf_ballon/bilder/sonstige/Horst.jpg

  Horst's Telefonnummer : 0177 4474978

 


Neue Fotos

 

Ab sofort sind neue Fotos aus diesem Jahr in der Rubrik Bilder zu finden.

tl_files/aeroclub_ddorf_ballon/bilder/bilder/Vereinsabend_20130820/image005.jpg

 

 


Ballon-DVD

 

traumreisen_cover

So sieht die nagelneue Ballon-DVD von unserem Vereinsmitglied Volker Kuinke und seinen beiden Freunden Volker Förster und Otto Domke aus.
   
In fünfjähriger Arbeit wurde das Bildmaterial für diese DVD zusammen getragen. Sie zeigt wunderschöne Landschaftsaufnahmen aus Ballonfahrerperspektive und bietet eindrucksvolle Bilder vom Ballonglühen und der Europa-Meisterschaft Heißluftballon in Magdeburg 2007.
Die stimmungsvolle Musik wurde eigens für diese DVD von Volker Förster und Volker Kuinke komponiert und produziert! Der 15minütige Bonus-Film "Faszination Gasballonfahren" wurde mit Hilfe eines WDR-Teams gedreht. Er zeigt genau die einzelnen Schritte beim Aufrüsten, während der Fahrt und bei der Landung.
   
Diese DVD wird jedem Ballonbegeisterten gefallen und ist zudem ein tolles Geschenk für Mitfahrer die gern einen Einstieg in die Thematik des Ballonfahrens haben möchten!

 

www.cavok-music.com

 

Jetzt bundesweit im Buchhandel erhältlich!

 

 

 

 

 

 

 

 


Sieg für Düsseldorfer Ballonfahrer

Pilot Horst vom Hagen hat mit seinen fleißigen Aspiranten Marco Ebert
und Dominik Seifert erneut eine Wettfahrt gewonnen.
Bei der nordrheinwestfälischen Landesmeisterschaft im Gasballonfahren landeten sie nach über
10-stündiger Fahrt mit dem treuen Vereinsballon D-OJUP auf dem ersten Platz!

tl_files/aeroclub_ddorf_ballon/bilder/bilder/LM2012/17ds.JPG         tl_files/aeroclub_ddorf_ballon/bilder/bilder/LM2012/14ds.JPG

 


Albert Cramer

Albert Cramer ist am 20. November an einer Krebserkrankung gestorben.
Der Ballonsport verliert einen großen Gönner, der viel für den
Ballonsport getan hat.  Die Ballonfahrer des Düsseldorfer Aero Club
werden ihm ein ehrenwertes Gedenken bewahren und trauern mit den
Angehörigen.

 


Warstein 2012

In diesem Jahr nahmen an der 22. Internationalen Warsteiner Montgolfiade in der Zeit vom 31.08. bis 8.09.2012 zwei Teams aus unserem Verein teil.
Andreas Raeth und sein Team betreuten und fuhren den "Frankenheimer"-Vereinsballon, Reinhard Mansk und Heike Glose waren mit dem "Kreissparkasse Borken"-Ballon dabei. 

tl_files/aeroclub_ddorf_ballon/bilder/bilder/Warstein2012/P1030930.JPGtl_files/aeroclub_ddorf_ballon/bilder/bilder/Warstein2012/P1030949.JPG
 
 

Nach einem bis dahin wettermäßig ziemlich schlechten Ballonfahrjahr war uns der Wettergott sehr hold. Lediglich am 1. und am 7. Tag der Veranstaltung mußten Fahrten ausfallen. Die geplanten Ballonglühen jeweils freitags, samstags und am Mittwoch fanden ebenfalls - wenn auch teilweise wegen zu heftigem Windes ohne Ballonhüllen - statt. Genau wie das große Abschlussfeuerwerk am letzten Samstag. 

Während der Veranstaltung wurden folgende Wettbewerbe ausgefahren: das Paraballoning am Sonntag, das Long-Distance-Race am Montag und der Ladys-Cup am Dienstag. 

Beim Paraballoning bilden Ballonfahrer und Fallschirmspringer jeweils ein Team. Unter Berücksichtigung der Windrichtungen wählen beide einen Startplatz aus von dem aus man ein bestimmtes vorgegebenes Ziel erreicht über dem der Fallschirmspringer abgesetzt wird. Beim Long-Distance-Race kommt es darauf an in einem bestimmten Zeitfenster am weitesten zu kommen. Beim Ladys-Cup werden verschiedene Aufgaben gestellt, z. B. in einem bestimmten Zeitrahmen möglich wenig oder möglichst viel Strecke zu machen oder bestimmte Ziele zu erreichen oder zu überfahren. 

Andreas errang beim Long-Distance-Race einen sehr guten 7. Platz, Heike belegte im Ladys-Cup den 5. Platz. 

Die vom Veranstaltungsplatz aus gestarteten Fahrten gingen meist in nördliche Richtung über das Ruhrtal ins tiefere Sauerland hinein. An allen Veranstaltungstagen fanden spektakuläre Massenstarts, an denen bis zu 150 Ballonen beteiligt waren, statt. Es ist auch für uns eingefleischte Ballonfahrer immer wieder ein eindrucksvolles Bild so viele Ballone auf einmal zu erleben und am Himmel zu sehen. 

Wir danken den Organisatoren dieser mal wieder gelungenen, sehr gut organisierten Veranstaltung und freuen uns auf die 23. WIM im nächsten Jahr die in der Zeit vom 30. August bis zum 7. September stattfinden wird. 

Am folgenden Wochenende, dem 14. bis 16.09.2012, fand ein weiteres kleines aber feines Ballontreffen im Stadtpark in Moers unter der Leitung von Helge Ringel und Mike Franz statt. An diesem Treffen nahmen Reinhard Mansk und Heike Glose mit Team mit dem "Frankenheimer"-Vereinsballon teil. 

Die für freitagabend und samstagmorgen geplanten Fahrten mussten wetterbedingt abgesagt werden, am samstagabend fand jedoch eine sehr schöne Fahrt - wegen des Windes der genau aufs Ruhrgebiet zielte, leider von einem Außenstartplatz - statt. Daran anschließend wurde aber im Stadtpark noch geglüht. Die Ballone wurden nochmals aufgestellt und zu einer speziell abgestimmten Musik mit ihren Brennern "beleuchtet". Das absolute Publikumshighlight ist auch in diesem Jahr wieder ausgesprochen gut angekommen. Mehrere tausend Besucher erfreuen sich in jedem Jahr erneut an den "leuchtenden" Ballonen. 

Leider konnte auch die Fahrt am Sonntagmorgen wegen des zu kräftigen Windes nicht stattfinden, dafür hat uns dann aber der Sonntagabend noch mit einer schönen Abschlussfahrt versöhnt. Auch hier danken wir für die gute Organisation, sowie die hervorragende Versorgung der Teams. Wir sind auch nächstes Jahr am 3. Wochenende im September wieder dabei.

 


Düsseldorfer Team bei der Landesmeisterschaft in Gladbeck

Am vorletztem September-Wochenende konnte die Landesmeisterschaft 2012 in Gladbeck erfolgreich durchgeführt werden. Insgesamt 17 Gasballone nahmen an der Meisterschaft teil.

Unser Team kämpfte sich in Höhen über 2000m durch eine doch sehr kalte Nacht, wurde aber mit weiten, klaren Sichten über das nächtliche Ruhrgebiet und einem herrlichen Sonnenaufgang belohnt. Auch wenn unsere Mannschaft dieses Mal nicht die weiteste Distanz zurücklegen konnte, gelang zumindest die Aufgabe, ein vordefiniertes Ziel anzufahren, recht gut. Nur wenige hundert Meter fehlten, um die 95km vom Startplatz entfernte Straßenkreuzung zu treffen. So können wir auf eine rundum gelungene Veranstaltung zurückblicken und sind gespannt auf unser Abschneiden.

Weitere Impressionen findet ihr in unserer Bildergalerie.

 

tl_files/aeroclub_ddorf_ballon/bilder/bilder/LM2012/11ds.JPG

 


Ergebnis der Carl-Götze-Wettfahrt

Nachdem auch die letzten Tracks der teilnehmenden Piloten bei der Wettkampfleitung eingegangen sind, liegen die Ergebnisse der 25. Carl-Götze Wettfahrt nunmehr vor. Unser Mitglied Christof Thomas war dafür verantwortlich, die genaue Auswertung vorzunehmen. Für die Mühe ganz herzlichen Dank!

1. Horst vom Hagen    146,381 km
2. Volker Kuinke          144,123 km
3. Andreas Wiechmann 143,218 km
4. Peter Krafczyk          141,630 km
5. Heinz-Otto Lausch    140,494 km
6. Himke Hilbert            137,549 km
7. Wilhelm Eimers        135,114 km
8. Astrid Gerhard          133,480 km

 

Düsseldorf-Eller bis kurz vor Utrecht in der Niederlande:

Carl-Götze Tracks

Zielgebiet:

Zielgebiet

 


Carl-Götze-Wettfahrt Fotos

Bei der Carl-Götze-Wettfahrt ist eine große Anzahl an Bildern entstanden.
Vielen Dank an alle, die ihre Bilder zur Verfügung gestellt haben.
Eine kleine Auswahl von ca. 150 Fotos ist hier zu finden.

Gasballon D-OJUP, Foto: Ute & Thomas Kretschmer

 


Carl-Götze-Wettfahrt: Alle Teams sicher gelandet!

Die Wettfahrt wurde bei idealem Ballöner-Wetter erfolgreich durchgeführt. Dank gebührt allen helfenden Händen, die zum Teil übermenschlich viel geleistet haben, um ein gutes Gelingen der Veranstaltung zu gewährleisten. Dafür tausend Dank!

 

tl_files/aeroclub_ddorf_ballon/bilder/bilder/Carl-Götze-Wettfahrt-2012-Gruppe.jpg

 

8 Gasballon-Teams starteten am Pfingstsonntag zwischen 3:00 Uhr und 3:30 Uhr und erlebten eine tolle Nachtfahrt über dem hell illuminierten Düsseldorf. 
Die Aufgabe für die Wettfahrt-Teilnehmer: Wer kommt in 6 Stunden am weitesten?
Alle Teams landeten nach wundervoller 6 stündiger Ballonfahrt in den Niederlanden im Großraum Utrecht, rechtzeitig vor der Amsterdamer Kontrollzone. 
Ergebnis der Wettfahrt folg!

 


Carl-Götze-Wettfahrt Pfingsten 2012: Der Countdown läuft!

Aufgrund von sehr böigem Ostwind hat die Wettkampfleitung entschieden, den Start um 24 Stunden nach hinten zu verlegen.

Zeitplan: Samstag, 26.5.:

17:00 Uhr
Startplatzöffnung, Eintreffen der Teilnehmer, Auslegen der Ballone, Füllbeginn nach Thermikende

20 Uhr
Begrüßung und Generalbriefing im Clubraum der Carl-Götze-Halle, Aufgabenstellung für die Wettfahrt

1 Uhr
letztes Briefing und Bekanntgabe des Zeitfensters für den Start

Gäste und helfende Hände sind bei uns auf dem Startplatz in Düsseldorf-Eller immer herzlich willkommen!

 


Carl Götze Wettfahrt in Düsseldorf

 

Zu Pfingsten findet in diesem Jahr nunmehr zum 25. Mal unsere traditionelle Carl-Götze-Nachtwettfahrt für Gasballone auf dem Startplatz in Düsseldorf-Eller statt.
 
Gasballon
 Start 

 

Der Düsseldorfer Aero-Klub, Abteilung Freiballon lädt alle interessierten Gasballonfahrer herzlich zur Teilnahme ein.
Bis zu 12 Ballone können an der Wettfahrt teilnehmen.  Es ist geplant, den Start in der Nacht von Freitag auf Samstag durchzuführen. Ausweichstart ist 24 Stunden später. Je nach Wetterlage wird die Landung vor Thermikbeginn erfolgen oder den ganzen Tag weiter bis kurz vor Sonnenuntergang gefahren.
 
In der Vergangenheit gab es bei dieser traditionsreichen Gasballonveranstaltung  häufig Fahrten mit beachtlichen Distanzen, die bis tief nach Frankreich hinein -oder in andere Länder führten.  Allein schon für den Nachtstart in Düsseldorf mit Blick auf das Lichtermeer der umliegenden Großstädte lohnt die Teilnahme.
 
Anmeldung bei: Reinhard Mansk

Anno 1988

120 Gasballone und nur 22 Piloten, wie geht das? Da müsste man die Person fragen, die den Artikel veröffentlicht hat. Abgesehen von dem Druckfehler soll der Artikel (1. Bild) an eine etwas größere Veranstaltung unseres Vereins erinnern.

Im selben Jahr wurde der Ballonclub-Barbarossa e.V. (2. Bild) gegründet. Carlo und Doris Schröter führen den Verein seit dieser Zeit und brachten vielen Menschen das Ballonfahren näher.

 

                                 


Weihnachtsfeier 2011

Im Jahr 2011 gab es natürlich wieder eine Weihnachtsfeier mit gerillten Würsten und Glühwein. Carlo verteilte gemüsige Geschenke und Vereinskameraden wurden für jahrelange Mitgliedschaft geehrt. So wurde Hubert Horstmann zur 50 jährigen Mitgliedschaft und Christa und Dr. Manfred Knoke zur 25 jährigen Mitgliedschaft geehrt.

tl_files/aeroclub_ddorf_ballon/bilder/bilder/2011_12_20/BallonDuesseldorf004.jpeg      tl_files/aeroclub_ddorf_ballon/bilder/bilder/BallonDuesseldorf201104_024.JPG      tl_files/aeroclub_ddorf_ballon/bilder/bilder/2011_12_20/BallonDuesseldorf009.jpeg


Warstein 2011

Auch in diesem Jahr fand in der Zeit vom 2. bis 10. September 2011 die Internationale Warsteiner Montgolfiade statt. Es handelt sich um das größte deutsche Ballontreffen und fand in diesem Jahr zum 21. Mal statt. Auch unsere aktiven Heißluftballonfahrer ließen sich das große Ballonevent in Warstein nicht entgehen. Natürlich war unser Frankenheim-Ballon auch mit dabei. Weitere Bilder von Warstein sind unter der Rubrik > Bilder < zufinden.  

WARSTEIN 2011WARSTEIN 2011

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Gastgeber Frankreich gewinnt das härteste Ballonrennen der Welt

In einem der kürzesten aber zugleich spannendsten Rennen der letzten Jahre gewinnt das Gastgeberteam Frankreich I mit Sebastian Rolland und Vincent Leys den 55th Coupe Aeronautique Gordon Bennett. Durch ihre Entscheidung in die zweite Nacht zu fahren sicherten sie sich nach einer Fahrtzeit von 26:42h und 780 zurückgelegten Kilometern den Sieg. Herzlichen Glückwunsch an die beiden!

Ein großes Lob geht aber auch an unsere Deutschen Teams! Das Team GER II mit Matthias Zenge (2. Gordon Bennett Teilnahme) und Frank Wilbert (1. Gordon Bennett Teilnahme) belegt einen sensationellen zweiten Platz, dicht gefolgt von unserem Vereinsmitglied Wilhelm Eimers mit Co-Pilot Ullrich Seel (Team GER I) auf Platz drei. Super Leistung!

Die  vorherschende Wetterlage trieb die Teilnehmer in Höhen von über 6500m und zwang sie bereits am Abend des ersten Tages  unter teils schwierigsten Bedingungen zu landen. Somit zeigt das diesjährige Rennen erneut eindrucksvoll die Klasse der teilnehmenden Teams.

Das offizielle Gesamtergebnis gibt es auf www.gordonbennett2011.org.

 

 


Gordon Bennett 2011

Gordon Bennett 2011 Logo Im südfranzösischen Gap-Tallard findet am kommenden Wochenende (10./11. September) das älteste und härteste Gasballonrennen der Luftfahrt statt. 12 Teams aus 6 Nationen kämpfen beim 55th Coupe Aeronautique um die Krone des Ballonsports. Gewinner ist die Mannschaft, die mit den gegebenen 1000m³ Wasserstoff und 500kg Balastsand, die weiteste Strecke zurücklegt. Wir drücken nicht nur unserem Vereinsmitglied Wilhelm Eimers, sondern allen drei deutschen Teams kräftig die Daumen und wünschen allen eine sichere und erfolgreiche Fahrt!

 

Offizielle Website des Veranstalters:

 

www.gordonbennett2011.org

 

 

Die Deutschen Teams:

 

Team GER I (Wilhelm Eimers & Ullrich Seel)

 

Team GER II (Matthias Zenge & Frank Wilbert)

 

Team GER III (Tobias Anzeneder & Peter Krafczyk)

 

 

 

 


Neue Fotos

Am 20. und 21. August, startete der Vereinsballon D-OJUP gleich zwei mal, fast zeitgleich mit dem D-OZAM (im Bild als kleiner Punkt zu erkennen).
In der Rubrik "Bilder" sind weitere Fotos von der traumhaften Fahrt vom Sonntagmorgen zu finden.

Traumhafter Sonntagmorgen vom Gasballon D-OJUP